Mariahilf in Zinggen

Gegenüber des Vinzentinums steht die Marien-Wallfahrtskirche von Zinggen. Sie hat einen achteckigen Turmaufbau und stammt aus dem Jahre 1768. Die erste Wallfahrtskapelle geht aber auf das Jahr 1650 zurück. Blickfang im Inneren ist der barocke Hochaltar mit dem Gnadenbild „Mariahilf“. Beachtenswert sind auch die Skulpturen am Altar und an den Wänden, alle aus dem 17. Jh. Die Freskogemälde schuf 1837 der Brixner J. Erler.

 

maria-hilf-zinggen

Advertisements