Pfarrcaritas

1990 wurde auf Drängen des Vinzenzvereins die Pfarrcaritas Brixen gegründet. Sie sollte sich vor allem der Probleme von Nicht-EU-Bürgern annehmen und den Vinzenzverein bei seinem sozialen Engagement unterstützen.

Ein wichtiges Anliegen des Vinzenzvereins und der Pfarrcaritas war die Einrichtung einer Kleiderkammer mit regelmäßigen Öffnungszeiten. Ein geeigneter Ort fand sich in der Parterrewohnung im alten Kolpinghaus. Benannt wurde die Kleiderkammer nach Joseph Mayr-Nusser.

Die Kleiderkammer wird derzeit von sieben ehrenamtlichen Mitarbeitern des Vinzenzvereins (Mathilde Neuwirth, Anna Senoner, Ignaz Pflanzer, Elisabeth Pflanzer) und der Pfarrcaritas (Ferdigg Anna, Martha Franzelin, Überbacher Elisabeth) geführt. Diese sortieren und ordnen die erhaltenen Kleidungsstücke und verteilen sie jeden Montag von 14 – 16 Uhr und donnerstags von 10 – 11 Uhr. Täglich können saubere, gut erhaltene Kleider, Schuhe und Taschen, Decken, Haushaltstextilien wie Handtücher, Tisch- und Bettwäsche abgegeben werden. Unterstützt wird die Kleiderkammer auch durch Spenden einiger Geschäftsleute.

Die Kleiderkammer wurde von Anfang an von vielen Hilfsbedürftigen in Anspruch genommen. Vor allem Menschen aus Nicht-EU-Staaten leben häufig in schwierigen Verhältnissen. Wenn das Geld für teure Schuhe, eine warme Windjacke oder Decke nicht mehr reicht, können die Mitarbeiter der Kleiderkammer rasch und unbürokratisch helfen. Aufgesucht wird die Kleiderkammer aber auch von einheimischen, kinderreichen Familien und Personen, die aus verschiedensten Gründen in soziale Not geraten sind und von keinem familiären Netz mehr aufgefangen werden. Diesen Menschen kann mit sauberer Wäsche und warmer Kleidung ,Schlafsäcken und Decken der Alltag etwas erleichtert werden.

Angegliedert an die Kleiderkammer im Kolpinghaus ist auch die Dienststelle des Vinzenzvereins und der Pfarrcaritas, eine Anlaufstelle für Notleidende. Ada Fortarell hilft im Auftrag der Pfarrcaritas v.a. Arbeit und Wohnungen für Hilfesuchende zu vermitteln (Beratungsdienst: Mittwoch von 10.00 -11.00 Uhr) .

Seit 1998 organisiert die Pfarrcaritas in Zusammenarbeit mit den Eine-Welt-Gruppen von Brixen auch den Suppensonntag. Mit dem Erlös werden Projekte in den Entwicklungsländern unterstützt.

Elisabeth Überbacher

Advertisements